projects

Handel Jazz Photo_smallHandel Jazz

Eine erfrischende Sicht auf Georg Friedrich Händel eröffnet Rolf Zielke in seinem Projekt Handel Jazz. In seiner Annäherung übersetzt der Berliner Pianist die Musik des Barockkomponisten in die Musiksprache der Gegenwart – voller Groove und Spielfreude.

Händels dynamisches Leben glich den Biographien heutiger Jazzlegenden – und die phantasievolle Adaption von Rolf Zielke verführt in die Welt barocken Zaubers mit betörend überraschender Musik.

Barocke Daseinsfreude trifft auf die rhythmische Sinnlichkeit Südamerikas – gleich beim ersten Konzert schon gefeiert:

Händel selbst hätte es wahrscheinlich in heutiger Zeit nicht anders gemacht und wäre von seinen Interpreten und ihren Deutungen seiner Werke sicher begeistert gewesen.“
(Göttinger Tageblatt 06/09)

„Das hätte auch Bach und Händel gefallen: … so beginnt der Pianist Rolf Zielke eine CD mit “Hallelujah” aus dem Messias Oratorium. Der Beitrag seines Sextetts zum Händel-Jahr gehört sicher zu den Jazzalben, die gut auf einen Gabentisch passen.“ (SPIEGEL ONLINE, 4.12.2009)

Rolf Zielke – piano
Stephan Abel – sax
Stephan Braun – cello
Guilherme Castro – bass
Rhani Krija – perc
Tobias Backhaus – drums

Rolf Zielke QuartettRolf Zielke Quartett

In diesem Quartett treffen hochkarätige Musikerpersönlichkeiten der internationalen Jazzszene zusammen:

Rolf Zielke – Piano, Komposition
Stephan Abel – Saxophone, Bass-Klarinette (Roger Cicero)
Stephan Braun – Cello (Melody Gardot)
Mustafa Boztüy – Oriental Percussion (Sezen Aksu)
special guest: Friedhelm May – Timpani (Solo-Pauker an der Komischen Oper)
„Der Hörer erlebt Piano-Trio-Jazz der Champions League“ (Jazzpodium).

„Der Mann aus Berlin präsentiert sich als Pianist, der im überfüllten Trio-Genre für frische Töne sorgt.“ (Jazz thing)

Ein ganz besonderes Element in dieser Besetzung ist das Cellospiel von Stephan Braun: Brillantes Timing, verblüffende Virtuosität und neue atemberaubende Spieltechniken zeigen ein ganz neuartiges Cellospiel. Zu hören u.a. bei Konzerten mit Melody Gardot in ganz Europa.

Die Kombination von orientalischer Percussion und Kesselpauken gibt dem Ensemble eine einzigartige Klangbasis!

Rolf-Zielke-Mustafa-Boztüy-1_smallRolf Zielke – Mustafa Boztüy – Duo

Rolf Zielke und Mustafa Boztüy arbeiten seit 30 Jahren vor allem im Duo zusammen.
In dieser Zeit haben sie zu einer einzigartigen Klangsprache gefunden – vielbeachtete Duo-Konzerte fanden statt in der Türkei, in Deutschland, in Jordanien und im Irak.
Das Zusammentreffen von Contemporary Jazz und orientalischer Musik geschieht dabei so natürlich und selbstverständlich, dass der Zuhörer in überraschende und erfrischende Klangwelten entführt wird.
“… The music played by the duo was particularly appealing to the audience. It was clean, free from useless gimmicks and artefacts, with impeccable timing and rhythm shifting that kept everyone focused, often integrating catchy oriental phrases …”
(The Jordan Times Oct.09)

Ihre Musik lebt und bebt durch das kreative Mitein­ander:
Piano und Percussion bilden eine hochkarätige musikalische Einheit, die atemberaubenden Drive erzeugt und den Rahmen rhythmi­scher Jazz-Klischees sprengt.
“… Was da zu erleben war, übertraf alle Erwartungen … es war nicht nur die hochkarätige Musik, die begeisterte, sondern vor allem auch jene musikalische Leidenschaft, die sich unwillkürlich auf die Zuhörer übertrug…”
(Nordbayrischer Kurier vom 11. 11. 2008)
Mustafa Boztüy ist einer der wenigen Percussionisten, die traditionelle orien­talische Spielweisen zu einer zeitgenössischen, interkulturellen Ausdrucks­form weiterentwickelt haben. Wie kaum ein anderer hat er vor allem auf den Instrumenten Darbouka, Bendir und Udu eine meisterhafte Technik erlangt und seine eigene Sprache entwickelt.
Mustafa Boztüy ist der Percussionist in der aktuellen Band der Sängerin Sezen Aksu (weltweite Konzertreisen).
Virtuosität und uneingeschränkte Spielfreude paart sich mit traumwandlerischem Zusammenspiel zu einem unwiderstehlichen Hörgenuss.
„ … in diesen Stücken … finden melodische, harmonische, rhythmische Elemente zu einer interaktiven Klangsprache, die vermeintlich unüberwindbare Schranken in so offener Kommunikation wie entwaffnender Überzeugungskraft einfach niederspielt.
(Jazzpodium Okt. 2011)

Rolf und ThommyThomas Quasthoff – Rolf Zielke

DSCN1548Charlie Mariano – Rolf Zielke

Hot Impressions_smallHot Impressions

Ein Brasilianer, ein Uruguayer und ein Deutscher treffen
sich in Berlin und schöpfen in ihrer Leidenschaft für improvisierte Musik aus allen Einflüssen dieser energiegeladenen Stadt.

Rolf Zielke – piano
Guilherme Castro – bass
Rolo Rodriguez – drums

Hot Impressions feat. P. WenigerHot Impressions feat. Peter Weniger

Caminhos Cruzados_smallCaminhos Cruzados

“Caminhos Cruzados” – in diesem Projekt kreuzen sich die musikalischen Wege von vier außergewöhnlichen Künstlerpersönlichkeiten. Sie sind verbunden in ihrer Liebe zu brasilianischer Musik und Jazz – ihr musikalisches Zusammentreffen geschieht natürlich und selbstverständlich. Natascha Roth genießt seit vielen Jahren eine abwechslungsreiche Karriere als Sängerin, Komponistin und Dozentin. Das Herz in Afrika, mehr als einen Koffer in New York und ein Zuhause in Berlin: als Weltenbummlerin steht Natascha ihrem Vater dem Journalisten und Moderator der ARD Tagesthemen Thomas Roth in nichts nach.

Sie bilden eine hochkarätige musikalische Einheit, die atemberaubenden Drive erzeugt. Die Musik ist eine sinnliche und mitreißende Melange aus brasilianischer und afrikanischer Musik – und viel Jazz!

Natascha Roth – voc
Rolf Zielke – piano
Guilherme Castro – bass
Zito Ferreira – drums

Pina - Rolf_smallRolf Zielke – Pina Lopez – Havanna Soul

Pina - Rolf 2